TTG Rohrbach-St.Ingbert e.V.               

                                      Tischtennis

Unglückliche 5:9 Niederlage zu Hause gegen die TTG Marpingen/Alsweiler 14.9.2018

Da Rudi immer noch nicht spielen kann traten wir im Heimspiel gegen die TTG Marpingen/ Alsweiler mit folgender Mannschaft an:

 Marc, Bodo, Gerd, Günter, Michael und Guido.

In den Doppel mit Marc/Gerd, Bodo/Günter, und Michael /Guido

Marc /Gerd gewannen ihr Doppel mit 3:0 gegen Göttert/Straß . Zwei Sätze waren knapp, aber die hatten das Spiel jederzeit im Griff. Bodo/Günter zeigten gegen das Spitzendoppel

Hoffmann/Schmidt eine starke Leistung. Sie führten mit 2:1 in den Sätzen, mussten sich aber leider mit 2:3 geschlagen geben. Trotzdem eine gute Vorstellung der Beiden.

Michael /Guido verschliefen die ersten beide Sätze gegen Laub/Urhahn  klar.

Im 3. Satz hatten sie etwas Pech bei der 10:12 Niederlage.

So lagen wir mit 1:2 zurück.

Marc besiegte Schmidt mit 3:1. Es war ein klarer Sieg obwohl Schmidt einige sehr gute Bälle schlug.

Bodo spielte gegen die Nr. 1 der Gäste Hoffmann gut mit, machte aber einige leichte Fehler, so dass die  1:3 Niederlage sich nicht vermeiden ließ.

Gerd hatte mit Urhahn mehr Mühe als gedacht, siegte aber mit 3:1 Sätzen.

Günter hatte es dann mit Göttert zu tun. Wenn er manchmal  gut mitspielte so war er doch chancenlos bei der 0:3 Niederlage. Viele leichte Fehler verhinderten ein besseres Ergebnis.

So stand es 3:4. Michael spielte gegen Straß sehr zögerlich. Er führte mit 2:1 Sätzen verlor aber den 4. Satz unglücklich mit 9:11. Im 5. Satz war er von der Rolle und unterlag  klar mit 3:11. Diesen Punkt hatten wir sehr eingeplant.

Dann spiele Guido gegen Laub. Dieses Spiel war an Spannung nicht zu überbieten.  Den 1. Satz verlor Guido mit 12:14. Nach verlorenen 2. Satz steigerte sich  Guido und gewann die nächsten Sätze mit 12:10 und 15:13. Im 5. Satz wogte das Spiel hin und her. Leider verlor Guido den entscheidenden Satz knapp mit 9:11. Trotzdem Glückwunsch an Guido für diese kämpferische Leistung.

So lagen wir mit 3:6 zurück. Ein tolles Spiel lieferte sich dann Marc mit Hoffmann. Marc verlor den 1. Satz mit 8:11.  Die beiden nächsten Sätze waren hart um kämpft. Mit 11:8 bzw. 11:9 gewann Marc diese beiden Sätze. Im 4. Satz machte Marc kurzen Prozess und gewann diesen klar mit 11:5.

Bodo verlor den 1. Satz mit 15:17 gegen Schmidt. Er konnte sich  dann aber  steigern und gewann die nächsten 3 Sätze klar.

Zwischenzeitlich nur noch 5:6.

Gerd konnte gegen Göttert gut mitspielen, machte aber in den entscheidenden Momente einige leichte Fehler. Somit musste er sich mit 1:3 geschlagen geben.

Günter spielte im 1. Satz gegen Urhahn souverän und gewann diesen  mit 11:3. Der 2. Satz ging an Günter mit 11:8. Sein Gegner hatte sich jetzt besser auf ihn eingestellt und konnte zum 2:2 ausgleichen. Im 5. Satz lag Günter immer zurück. . Beim Stand von 7:7 und Auszeit seines Gegners geriet er mit 7:10 in Rückstand. Durch großen Kampfgeist schaffte er aber wieder den 10:10 Ausgleich. Leider unterlag er noch mit 10:12.

Michael war auch in seinem 2. Spiel zu verkrampft. So musste er sich gegen Laub mit 1:3 geschlagen geben.

So ging das Spiel mit 5:9 verloren.  Es war etwas unglücklich, denn bei allen 4 Spielen die in den 5. Satz gingen konnten wir keins gewinnen.

Nach dem Spiel ging es wie immer noch zu Petra und Thomas. Von den Gästen konnten nur 3 noch mitgehen. Es gab noch gutes Essen und Trinken und angenehme Gespräche.

R.H.